Schilfprojekt der Thomas-Mann-Schule

in Kooperation mit der Universität zu Lübeck

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wasseruntersuchung

Untersuchung: Wasseranalyse

Methode

Die chemischen und physikalischen Untersuchungen werden zum Teil direkt am Standort und zum Teil im Labor (unserem Bio-Raum) durchgeführt. So muss der Sauerstoffgehalt sofort nach Probenentnahme gemessen und eine Probenflasche sofort mit Aluminiumfolie verdunkelt werden, um später die Sauerstoffzehrung über den BSB5-Wert ermitteln zu können. Zur Bestimmung der Sauerstoffsättigung benötigt man auch vor Ort die Temperatur des Wassers.

Fast alle chemischen Analysen werden mit Nachweiskästen der Firma Merck vorgenommen. Sie beinhalteten die grundlegenden Geräte, wie Pipette, skalierter Becher oder Probenflasche, verschiede Nachweischemikalien und eine Anleitung. Der qualitative und quantitative Nachweis erfolgt dann über einen Farbumschlag, der in Abhängigkeit von dem Gehalt des Stoffes variiert und mit einer Farbskala zu vergleichen ist.

Wichtig! Bleistift zum Protokollieren der Werte (schreibt auch bei Regen oder Spritzwasser).

Oberflächenwasser

am Standort:

  • Sauerstoffgehalt
  • Wassertemperatur
  • Sichttiefe

Sedimentwasser

am Standort:

wasseruntersuchung.txt · Zuletzt geändert: 2015/09/29 15:06 von max